Einige von euch wissen es schon

May wird meinen C- Wurf nicht auf die Welt bringen. Am Montag wurde sie notfallmäßig wegen einer Gebärmutterentzündung operiert. Es war eine lebensrettende Maßnahme, ihre Gebärmutter zu entfernen. Jetzt erholt sie sich von den Strapazen der letzten Tage und wir hoffen in Zukunft auf eine tolle Zeit mit ihr als Tante.

Es war eine verdammt schwere Zeit: Fragen nach dem Warum und Wieso – Angst, dass einem doch etwas entgangen ist. Was hätte man anders machen können? Ich muss es unter Erfahrung einsortieren und durch Erfahrung wächst man. Extremes Pech hat May erkranken und extremes Glück hat sie alles gut überstehen lassen.

May ist ein wundervoller Kooiker und sie hat fünf zauberhaften A‘s das Leben geschenkt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Ab jetzt darf sie ausgiebig Tante sein und den C- Wurf mit Dotty Ende nächsten Jahres begleiten.

Das Wichtigste zum Schluss: May 💕 geht es den Umständen entsprechend sehr gut und sie spielt schon immer mal wieder sanft Dotty an.

Was bin ich froh und erleichtert 🐾🍀

Jana

Liebe auf acht Pfoten

Heute möchte ich endlich die Zweisamkeit von Connor und May bekannt geben.💕

Beide haben sich am 22.10.19 spontan getraut und nun hoffen wir auf ein kleines Feuerwerk in Mayˋs Bäuchlein. In spätestens 26 Tagen werden wir sehen, ob lauter kleine süße Herzchen schlagen. Bis dahin heißt es weiterhin Daumen drücken und abwarten.

Eckdaten zu meinem erhofften Weihnacht´s – C Wurf

Vater: Connor Imandra vom Kooikerbeis

Mutter : Blossom of Granny’s Rose

Der Ahnenverlust auf 5 Generationen beträgt 100% und es ist keine Inzucht vorhanden.

Lieben Dank Martina und Connor für die schönen Stunden bei euch. Es ist immer wieder schön tolle Menschen und Kooiker kennen zu lernen.

In freudiger Erwartung

Jana .

Welpentreffen zum Ersten

Ach was war ich aufgeregt. Klar habe ich zwischendurch den einen oder anderen geknuddelt, aber alle auf einmal, das war schon der Wahnsinn. Natürlich wurden sie auch von mir strengstens begutachtet und geendet ist es dennoch im Zuckerschock.

Als Austragungsort wählte ich den Entenfang von Boye bei Celle. Das war genau die richtige Location mit seinem Historischen Hintergrund für mein allererstes Treffen. Der Entenfang wurde Ende 1690 von Georg Wilhelm zu Braunschweig Lüneburg nach niederländischen Vorbild angelegt.

Einen herzlichen Dank geht an Herrn Barckhausen, für seine geschichtliche Zeitreise durch die Entenfanganlage.

Liebe Grüße

Jana

Ach , da war ja noch was!

Für einige Zeit wollte ich einfach mal abschalten. Nichts hören und sehen, aber das kennt bestimmt jeder. Jetzt kann es wieder mit viel Kraft, Elan und Vorfreude weiter gehen. Der Bau ist endlich komplett abgeschlossen . May und Dotty genießen sichtlich den sprießenden Rasen und wir den Wein auf Terrasse.

Meinem B-Wurf geht es blendend . In den Hundeschulen sind sie die Streber und ihre Schwimmabzeichen im Seepferdchen wurden auch schon bestanden. Die ersten Zahnlücken wurden gemeldet und der Welpenkurs wurde in Junghundkurs gewandelt. Ihr seht, es läuft….

Der Oktober wird phantastisch. Das große Granny`s Rose Treffen im Harz steht an und mein erstes Welpentreffen ist voll in Planung. Ich freue mich so, meine Süßen wieder zu sehen und erst recht auf das Knuddeln.

Einige kennen mich, Ruhe ist für mich ein Fremdwort und somit ist schon für das Jahresende mein C-Wurf geplant. Die Entscheidung des Deckrüden fiel gestern. Ich bin wie immer gespannt.

Ganz liebe Grüße Jana

🐾Viel zu kurz🐾

Noch vor ein paar Tagen saß ich im Welpengarten , genoss zum 1000sten Mal die Süßen . Wenn man sich überlegt, wie aus einer Handvoll Etwas innerhalb von 8 Wochen ein Kleiner stattlicher vier Kilo Knutsch-Kooiker entsteht…Wahnsinn!

🐾Kleine Zusammenfassung 🐾

• das erste Augen öffnen am 10. Tag • wackelige Gehversuche mit 14 Tagen • erster Ausbruch aus der Welpenkiste mit 17 Tagen • komplette Übernahme des Wurfzimmers mit 18 Tagen • Umzug ins Wohnzimmer mit 20 Tagen • ab dem 22. Tag Beginn der Zufütterung • Empfang des ersten Besuches • ab dem 28. Tag Gewöhnung an den Welpengarten mit diversen Motorik Spielzeug • ab der 5. Woche wurde die Beißkraft entdeckt • ab der 6. Woche Wassergewöhnung und der Beginn des Abstillens •   bis zur Abgabe : verspeiste Fleischmenge ca. 70kg mit ca. 17 kg Gemüse • 

Eine Aufregende, wunderschöne , schlaflose Zeit verging wieder wie im Flug. Mein B- Wurf ist ausgezogen und umgarnt jetzt die neuen Familien. Dotty hat für ihren ersten Wurf alles gegeben. Instinktiv meisterte Sie die Geburt und kümmerte sich hingebungsvoll um die Kleinen. Zwischenzeitlich musste ich mich mehr um Dotty kümmern und ihr mal Auszeiten einräumen, da die Welpen richtig an ihr zehrten. Aber auch das haben wir gemeistert.

Wir wünschen Bennett, Bensu, Blaise, Balian, Betty,Baily, Blossum und Bao ein wundervolles Kooikerleben mit ganz viel Liebe in ihren neuen Familien.

Liebe Grüße Jana

Was bisher geschah

Die Wochen verliefen wie im Flug. Acht kleine Welpen sind nicht nur eine Wahnsinns Aufgabe für Dotty, auch wir fielen todmüde abends ins Bett. Ab dem 22. Tag durften die Welpen ins Wohnzimmer ziehen. Von da an war die Ruhe vorbei. Es wird gekocht, geputzt, gelacht, diskutiert und ganz viel Besuch empfangen . Alle meine Süßen haben ihre Familien kennengelernt, die jetzt auf Wolke 7 schweben. Jeden Tag bekomme ich neue Bilder von Liegekissen, Fressnäpfen und Spielzeug.

Ab dem 39. Tag fing es an. Die Zähne wurden entdeckt. Mit langen Hosen und wehe die schlabberten, dicken Crooks und gebundenen Haaren ging es in den Auslauf. Man betrat das Areal und eine süße kleine Traube zusammenhängender Wollknäuels schoss hervor und verbiss sich wie ein Schwarm Piranhas in alles was zu fassen war. Von meinen Kindern hörte ich nur noch: „ Baily du schon wieder! Nein! Autsch! Betty nicht… , Mama Hilfe“. Somit leiteten wir die ersten Erziehungsmaßnahmen ein.

Dotty fängt an abzustillen. Die Kleinen bekommen jetzt schon vier feste Barf Mahlzeiten, die in Seelenruhe genossen und verdrückt werden.

Gestern kamen Salli‘s nochmal vorbei um sich von Ihrer Nachzucht ordentlich kuschelnd zu verabschieden. Ihr seht die Zeit rennt und bald herrscht wieder mehr Stille im Haus.

Liebe Grüße

Jana

Wie die Zeit vergeht

Zwei Wochen sind nun schon vergangen und aus den kleinen Maulwürfen sind tatsächlich kleine Wonneproppen Kooiker entstanden. Das Gewicht steigt stetig, der Appetit wächst und die ersten Gehversuche haben sie auch gemeistert. Jetzt werden die Stimmbänder in Form gebracht. Betty öffnete als erstes die Augen, der Rest der Bande folgte ihr Tags darauf. Bennett pullerte mir doch tatsächlich beim zarten rosa Bauch kuscheln ins …. Was will Züchter mehr😁. In der Nacht zu Freitag fand die erste Kooiker Wanderung durch das Wurfzimmer statt und Dotty‘s Auszeitplatz wurde in Beschlag genommen. Wie Ihr seht, alles im grünen Bereich!

Lg Jana

Sie gedeihen prima!

Unsere acht Röschen aus dem B-Wurf gedeihen prima. Wir haben in den ersten 24 Stunden teilweise Gewichtszunahmen von mehr als 50g gehabt, mindestens jedoch 20g. Das wird in den nächsten Tagen mehr werden und wie schon im A-Wurf, wird mal der eine Welpe und mal der andere mehr oder weniger zunehmen. Munter ist die ganze Bande allemal, da wird geknufft und gebufft, gerangelt und geschubst, nur um den vermeintlich besten Platz an der Milchbar zu bekommen.

Dotty nimmt das Alles mit ihrer ganz eigenen Ruhe hin und putzt die Bande mit Hingabe oder schläft, während ihre Babys trinken.

Und hier wie versprochen eine kleine Galerie:

Unser B-Wurf ist da!

Letzte Nacht kam unser B-Wurf zur Welt. Unsere Dotty war schon den ganzen Tag ziemlich zurückhaltend und wollte kaum noch aus ihrer Wurfbox raus. Aber sie war ganz ruhig, fast schon entspannt.

Um halb eins ging es dann los. Der kleine Bennett (m/236g) quiekte schon, bevor ich richtig mitbekam, was da geschah. Und schon lag ein fertig geputzter, winziger Kooiker in der Wurfbox. Dotty war einfach fantastisch. Nach einer Stunde machte sie weiter, wie sie angefangen hatte und schenkte Bensu (m/259g) das Leben, etwa eine halbe Stunde später kam Blaise (m/263g), eine viertel Stunde danach Balian (m/214g).

Nach einer Erholungspause von einer Stunde legte Dotty nach und es kamen Betty (w/233g), und in den gleichen Abständen wie zuvor Baily (m/227g), Blossom (w/230g) und Bao (m/258g). Das war eine so unkomplizierte Geburt und Dotty hat das so toll gemacht, dass ich es immer noch kaum glauben kann.

Und kaum waren die kleinen Mäuse auf der Welt, ging es mit Kraft und Geschick in Richtung Milchbar. Dass dieses auch mal auf dem Rücken vom Geschwisterchen ausgetragen wurde, schien niemanden zu stören.

Wir erholen uns jetzt noch ein wenig und morgen gibt es dann mehr Bilder von unserer Dotty mit ihren acht kleinen Schätzen.

Update🐾 Tag 57🐾

Heute gibt es eine kurze Zusammenfassung der letzten Tage über uns.

Die kleine Fußballannschaft wächst rasant zu einem guten Team. Dottys Blick, wenn die Kleinen loslegen, ist unschlagbar. Der Tierarzt ist auch sehr zufrieden und ab jetzt jederzeit erreichbar.

Am 11.04.2019 bekamen wir eine neue Zuchtstättenabnahme. Nicht anders als erwartet, durften wir mit unsere Zuchtstätte „of placid Roses“ umziehen. May und Dotty haben von Anfang an alles neugierig begleitet und so war der schleichende Einzug über die Tage nicht großartig nervenaufreibend. Entspannt wurde die neue Höhle in Beschlag genommen.

Dotty wird insgesamt ruhiger, sie ruht sich viel aus und diese Nacht haben wir gemeinsam im gemütlichen Wurfzimmer verbracht.

Ich wünsche allen schöne Osterfertage

Jana