Was bisher geschah

Die Wochen verliefen wie im Flug. Acht kleine Welpen sind nicht nur eine Wahnsinns Aufgabe für Dotty, auch wir fielen todmüde abends ins Bett. Ab dem 22. Tag durften die Welpen ins Wohnzimmer ziehen. Von da an war die Ruhe vorbei. Es wird gekocht, geputzt, gelacht, diskutiert und ganz viel Besuch empfangen . Alle meine Süßen haben ihre Familien kennengelernt, die jetzt auf Wolke 7 schweben. Jeden Tag bekomme ich neue Bilder von Liegekissen, Fressnäpfen und Spielzeug.

Ab dem 39. Tag fing es an. Die Zähne wurden entdeckt. Mit langen Hosen und wehe die schlabberten, dicken Crooks und gebundenen Haaren ging es in den Auslauf. Man betrat das Areal und eine süße kleine Traube zusammenhängender Wollknäuels schoss hervor und verbiss sich wie ein Schwarm Piranhas in alles was zu fassen war. Von meinen Kindern hörte ich nur noch: „ Baily du schon wieder! Nein! Autsch! Betty nicht… , Mama Hilfe“. Somit leiteten wir die ersten Erziehungsmaßnahmen ein.

Dotty fängt an abzustillen. Die Kleinen bekommen jetzt schon vier feste Barf Mahlzeiten, die in Seelenruhe genossen und verdrückt werden.

Gestern kamen Salli‘s nochmal vorbei um sich von Ihrer Nachzucht ordentlich kuschelnd zu verabschieden. Ihr seht die Zeit rennt und bald herrscht wieder mehr Stille im Haus.

Liebe Grüße

Jana

2 Antworten auf „Was bisher geschah“

  1. Liebe Jana!

    Ihr habt eine Menge erlebt und als Leser war man wieder mittendrin, statt nur dabei.

    Die Bilder erzeugen wieder Schnappatmung.

    Ganz liebe Grüße

    Anke

Schreibe einen Kommentar zu Anke D. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.